Arbeitslosenzahl sinkt bundesweit auf 3 283 000

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai um 131 000 auf 3 283 000 gesunken. Das waren 529 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg.

Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 7,8 Prozent zurück. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 9,1 Prozent gelegen.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte, die Arbeitslosigkeit sei im Mai zwar weiter zurückgegangen, allerdings weniger stark als erwartet. Trotzdem halte die positive Grundtendenz am Arbeitsmarkt an. Die Beschäftigung wachse weiter. Auch die Nachfrage der Unternehmen nach Arbeitskräften bewege sich weiterhin auf hohem Niveau.

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im April um 187 000 auf 40,11 Millionen. Das waren 649 000 mehr als im April des vergangenen Jahres. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag nach Hochrechnungen der BA zuletzt (im März) mit 27,23 Millionen um 631 000 über dem Vorjahreswert.

Saisonbereinigt ist die Arbeitslosenzahl in Deutschland im Mai dagegen um 4000 auf 3,310 Millionen gestiegen. Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 3000 zu, im Osten um 1000.

In Westdeutschland waren im Mai 2 140 000 Männer und Frauen ohne Beschäftigung. Das waren 76 000 weniger als im April und 364 000 weniger als vor einem Jahr. In Ostdeutschland gab es im Mai 1 143 000 Arbeitslose. Das waren 55 000 weniger als im Vormonat und 165 000 weniger als im Mai des vergangenen Jahres. Die Arbeitslosenquote lag im Mai im Westen bei 6,4 Prozent, im Osten bei 13,4 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbst Durchschnittsverdiener können Mieten nicht mehr aufbringen
Alarmierende Zahlen zum gestrigen Wohnungsbautag: Laut Prognos-Studie können sich selbst Durchschnittsverdiener die Mieten in München und anderen deutschen Großstädten …
Selbst Durchschnittsverdiener können Mieten nicht mehr aufbringen
Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland
Der Versicherungskonzern Allianz streicht laut einem Pressebericht in den kommenden drei Jahren in Deutschland rund 700 Stellen.
Medienbericht: Allianz streicht 700 Jobs in Deutschland
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfahren zu retten, hat der Bundestag die Tarifverträge von insgesamt elf Branchen per Gesetz für allgemeinverbindlich …
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Bei der Aufarbeitung des VW-Abgasskandals macht die US-Justiz Druck. Ein früherer Manager des Autobauers sitzt in den Staaten bereits in Haft. Einem Bericht zufolge …
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus

Kommentare