Razzia gegen Islamisten in Berlin

Razzia gegen Islamisten in Berlin

Arbeitslosenzahl sinkt unter vier Millionen

Positive Entwicklung: - Nürnberg - Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hält an. Nach Expertenberechnungen ist die Zahl der Erwerbslosen im April auf unter vier Millionen gesunken.

Volkswirte der deutschen Großbanken gehen davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzt und die psychologisch wichtige Vier-Millionen-Marke im weiteren Verlauf des Jahres nicht mehr überschritten wird.

Die Prognosen der Volkswirte für den Rückgang der Arbeitslosenzahlen im April schwanken zwischen gut 110 000 und rund 200 000. Im März waren bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) 4 108 000 erwerbslose Männer und Frauen gemeldet. Das waren rund 870 000 weniger als vor einem Jahr.

Erstmals seit Herbst 2002 wurde die Vier-Millionen-Marke zwar bereits im November des vergangenen Jahres knapp unterschritten. Witterungsbedingt war die Erwerbslosenzahl in den folgenden Monaten auf knapp 4,25 Millionen gestiegen. Wegen des milden Wetters, der guten Konjunktur und des neu eingeführten Saison-Kurzarbeitergeldes fiel der Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Wintermonaten deutlich niedriger aus als in den vergangenen Jahren.

Entsprechend fällt die übliche Frühjahrsbelebung in diesem Jahr nach Einschätzung der Experten schwächer aus als sonst. Allerdings sind sich die Fachleute nicht einig, wie stark sich der allgemeine wirtschaftliche Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt niederschlägt. Entsprechend groß ist die Bandbreite der Berechnungen für die saisonbereinigten Erwerbslosenzahlen. Sie bewegen sich zwischen einem Anstieg um 40 000 und einem Rückgang um 60 000, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa ergab.

Die offiziellen Arbeitsmarktzahlen für April gibt die Bundesagentur an diesem Mittwoch (2. Mai) in Nürnberg bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Weder Abbau der Subventionen für illegale Fischerei noch Aufnahme von Gesprächen über Regelungen des elektronischen Handels: Das Ministertreffen der WTO in Buenos Aires …
Welthandelskonferenz endet ergebnislos
Studie: Ökonomische Ungleichheit ist gewachsen
Die Weltwirtschaft läuft rund. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen. Seit 1980 geht die Schere Ökonomen zufolge weltweit auseinander. Was …
Studie: Ökonomische Ungleichheit ist gewachsen
Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben …
Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende

Kommentare