12 Prozent ohne Job

Euro-Raum: Arbeitslosigkeit auf neuem Rekord

Luxemburg - Die Arbeitslosigkeit in den 17 Euro- Ländern hat zu Jahresbeginn einen neuen Rekordstand erreicht. Im Februar waren 19,07 Millionen Menschen in der Eurozone ohne Job, so viele wie nie zuvor seit der Euro-Bargeldeinführung 2002.

Das meldete die europäische Statistikbehörde Eurostat am Dienstag in Luxemburg.

Das entsprach einer Arbeitslosenquote von 12 Prozent. Auch dieser Wert ist ein Rekord. Die Quote hatte bereits im Januar 12 Prozent erreicht, die Statistiker hatten jedoch zunächst 11,9 Prozent gemeldet. Am Dienstag korrigierten sie ihre Angaben.

Die Lage in den südeuropäischen Krisenländern ist weiterhin besonders schwierig. Griechenland und Spanien melden eine Arbeitslosenquote von mehr als 26 Prozent. In Deutschland ist sie mit 5,4 Prozent eine der niedrigsten im Euroraum.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Kommentare