Arbeitslosigkeit in Griechenland steigt

Athen - Fast ein Viertel der Menschen, die in Griechenland arbeiten könnten, sind arbeitslos. Damit steigt die Zahl der Arbeitslosen in Hellas weiter.

Wie das Statistische Amt in Athen am Donnerstag mitteilte, stieg die Arbeitslosigkeit im Juni auf 24,4 Prozent. Im Mai waren es noch 23,5 Prozent gewesen und im Jahr davor 17,2 Prozent. Das von der griechischen Regierung vorgesehene neue Sparpaket über 11,5 Milliarden Euro soll neben Kürzungen der Sozialausgaben auch die Bezüge von Staatsbediensteten und Rentnern kürzen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staat verdient am Genuss von Tabak und Alkohol kräftig mit
Der deutsche Staat hat viele Milliarden Euro Steuergelder, durch den Konsum von Tabak und Alkohol, eingenommen. 
Staat verdient am Genuss von Tabak und Alkohol kräftig mit
Forscher: Job-Boom schwächt sich 2018 deutlich ab
Nürnberg (dpa) - Der Job-Boom der vergangenen Monate wird sich nach Einschätzung von Arbeitsmarktforschern im kommenden Jahr deutlich abschwächen.
Forscher: Job-Boom schwächt sich 2018 deutlich ab
Nordkorea-Krise und schwierige Regierungsbildung bremsen Dax
Die Nordkorea-Krise und die Ungewissheit über die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl haben auf die deutschen Aktienkurse gedrückt.
Nordkorea-Krise und schwierige Regierungsbildung bremsen Dax
Nestlé will profitabler werden
Nestlé will künftig profitabler werden, das hatte der Schweizer Konzern am Dienstag mitgeteilt. Um das zu erreichen, hat Nestlé-Chef Mark Schneider einige Maßnahmen …
Nestlé will profitabler werden

Kommentare