Arbeitsmarkt weiter in Schwung - Quote sinkt unter 5,0 Prozent

Nürnberg/München - Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Freistaat hat sich auch im März fortgesetzt. Experten rechnen mit einem Rückgang der Erwerbslosenzahlen um rund 20 000 auf etwa 315 000.

Dies wären gut 90 000 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote dürfte damit erstmals in diesem Jahr wieder unter die Marke von 5,0 Prozent sinken.

Das winterliche Wetter der vergangenen Woche hat nach Einschätzung des bayerischen Arbeitsministeriums in München keinen Einfluss auf die Statistik. Die Zahlen für März wurden bereits Mitte des Monats erfasst. Negative Einflüsse auf den Arbeitsmarkt etwa durch die Bankenkrise oder die hohen Ölpreise seien nicht erkennbar, hieß es.

Im Februar waren in Bayern 336 000 Männer und Frauen ohne Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,1 Prozent. Die offiziellen Zahlen für März gibt die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit an diesem Dienstag (1. April) in Nürnberg bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Deutschland ist mit seinen Bewerbungen um den Sitz einer weiteren EU-Behörde gescheitert. Nach der Kandidatur von Bonn für die Arzneimittelagentur EMA fiel auch …
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum
Neuwahlen, Minderheitsregierung - oder doch noch ein weiterer Anlauf zu einer Koalition? Die Verwirrung nach den gescheiterten Gesprächen über ein Jamaika-Bündnis ist …
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum

Kommentare