Arbeitsmarkt weiter in Schwung - Quote sinkt unter 5,0 Prozent

Nürnberg/München - Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Freistaat hat sich auch im März fortgesetzt. Experten rechnen mit einem Rückgang der Erwerbslosenzahlen um rund 20 000 auf etwa 315 000.

Dies wären gut 90 000 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote dürfte damit erstmals in diesem Jahr wieder unter die Marke von 5,0 Prozent sinken.

Das winterliche Wetter der vergangenen Woche hat nach Einschätzung des bayerischen Arbeitsministeriums in München keinen Einfluss auf die Statistik. Die Zahlen für März wurden bereits Mitte des Monats erfasst. Negative Einflüsse auf den Arbeitsmarkt etwa durch die Bankenkrise oder die hohen Ölpreise seien nicht erkennbar, hieß es.

Im Februar waren in Bayern 336 000 Männer und Frauen ohne Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,1 Prozent. Die offiziellen Zahlen für März gibt die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit an diesem Dienstag (1. April) in Nürnberg bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare