Am Arbeitsmarkt: Wende erst Mitte 2004

- Über das Herbstgutachten sprachen wir mit Reinhard Dörfler, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern.

Vor allem langfristige Prognosen der Forschungsinstitute lagen oft neben der tatsächlichen Entwicklung. Können sich die Unternehmen bei ihrer Personal- und Investitionsplanung auf solche Daten noch verlassen?<BR><BR>Dörfler: Planungen der Unternehmen müssen immer auf der individuellen Einschätzung beruhen. Die Umfragen der IHK haben sich von der tatsächlichen Entwicklung nicht so sehr unterschieden. Wir haben bereits 2001 und 2002 die Lage sehr viel zurückhaltender betrachtet als andere.<BR><BR>Trotz einer Wachstumsprognose von 1,7 % rechnen die Institute 2004 mit mehr Arbeitslosen. Was erwarten die Unternehmen?<BR><BR>Dörfler: Wir haben für Bayern ermittelt, dass die Erwartungen der Unternehmen gestiegen sind. Zum zweiten Mal folgte auch die Lageeinschätzung diesem Trend. Doch die Konjunktur bleibt ein zartes Pflänzchen. Auch wir erwarten die Trendwende am Arbeitsmarkt erst Mitte 2004. Die Hälfte der Unternehmen will derzeit Personal abbauen; nur 7 % wollen einstellen.<BR><BR>Einige Reformen sind auf den Weg gebracht. Was müsste zusätzlich geschehen, um die Beschäftigung anzukurbeln?<BR><BR>Dörfler: Man darf keine Gemeindewirtschaftssteuer einführen, die die Substanz der Unternehmen angreift. Wir brauchen dringend einen flexibleren Arbeitsmarkt. Die Notoperationen am Sozialsystem gehen in die richtige Richtung, bedeuten aber noch keine nachhaltige Sanierung.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Der Dax …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht …
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare