+
Arcandor lässt Gespräche über Warenhaus AG auf Eis.

Arcandor legt Gespräche über Warenhausehe "auf Eis"

Essen - Nach dem Insolvenzantrag von Arcandor hat das Unternehmen beschlossen, die Gespräche über die Warenhaus AG ruhen zu lassen. Metro unterdessen bekundete sein Interesse.

Nach dem Insolvenzantrag will Arcandor die Gespräche mit dem Konkurrenten Metro über einen Zusammenschluss der Warenhausketten Karstadt und Kaufhof zunächst einmal “auf Eis legen“.

“Das Thema Warenhaus AG ist neu zu bewerten. Die Metro ist dann einer von mehreren Partnern“, sagte Arcandor Sprecher Gerd Koslowski am Mittwoch in Essen. Das Unternehmen hatte am Dienstag Insolvenzantrag für die Muttergesellschaft Arcandor AG und für ihre Handelstöchter Karstadt Warenhaus GmbH, Primondo GmbH und Quelle GmbH gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare