Arcandor: Rückschlag bei Verwertung von Thomas Cook

Essen - Arcandor hat eine Schlappe bei der Verwertung seiner Thomas-Cook-Anteile erlitten. Das Unternehmen musste eine für Montag angesetzte Versammlung von Anleihegläubigern absagen.

Lesen Sie auch:

Arcandor: Es geht auch ohne Thomas Cook

Bei dem geplanten Treffen wollte Arcandor die Gläubiger auf ein gemeinsames Vorgehen einschwören, um zu verhindern, dass der wertvollste Konzernteil in Einzelteilen verschleudert wird. Wie am Mittwochabend bekanntwurde, hat die Bayern LB Ansprüche auf die Anteile angemeldet und auf sich umschreiben lassen. “Wir haben jetzt keine Verfügung mehr über die Anteile“, sagte ein Arcandor-Sprecher am Donnerstag. Damit habe das Treffen keinen Sinn mehr gehabt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare