+
Die Arcandor-Zentrale in Essen.

Arcandor sichert Lieferanten Bezahlung zu

Essen/Fürth - Die insolvente Karstadt-Mutter Arcandor hat ihren Lieferanten die vollständige Bezahlung neuer Waren zugesagt.

Es sei eine Briefaktion mit entsprechenden Hinweisen an die Lieferanten gestartet worden, sagte Unternehmenssprecher Gerd Koslowski am Donnerstag in Essen. Derzeit arbeite Arcandor mit Hochdruck daran, das Unternehmen zusammenzuhalten. Mit dem Metro- Konzern werde es deshalb auch vorerst keine Gespräche über ein Zusammengehen der jeweiligen Töchter Karstadt und Kaufhof geben. Arcandor hatte einen Insolvenzantrag für die Arcandor AG sowie die Töchter Karstadt Warenhaus, Primondo und Quelle gestellt.

Eine Insolvenz muss nicht das Aus bedeuten

Eine Insolvenz muss nicht das Aus bedeuten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Vor dem nach Börsenschluss erwarteten Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung …
Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Dürfen Städte Dieselautos aussperren, um die Luft sauber zu kriegen? Oder müssen sie sogar? Politik und Autofahrer schauen nach Leipzig - da hat die Justiz das Wort. …
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Mit Rückenwind durch gut laufende Geschäfte steht Hochtief in den Startlöchern für ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Doch noch ist der …
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten
Der Weg war steinig - erstmals seit Jahren Warnstreiks, dazu nächtliche, stundenlange Verhandlungen. Doch jetzt steht der Tarifvertrag für 120.000 VW-Beschäftigte, …
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten

Kommentare