Geiselnahme in Köln beendet: Täter muss reanimiert werden

Geiselnahme in Köln beendet: Täter muss reanimiert werden
+
ArcelorMittal rechnet mit einer positiven Nachfrage nach Stahlerzeugnissen. Foto: Christian Charisius/dpa

Höhere Preise

ArcelorMittal profitiert von guter Stahlnachfrage

Luxemburg (dpa) - Der Stahlkonzern ArcelorMittal hat im dritten Quartal von einer steigenden Nachfrage sowie höheren Preisen profitiert. So erhöhte sich der Umsatz im Vorjahresvergleich von 14,5 Milliarden auf 17,6 Milliarden US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte.

Das operative Ergebnis (Ebitda) lag mit 1,92 Milliarden Dollar in etwa auf Vorjahresniveau. Unter dem Strich verdiente ArcelorMittal unter anderem dank niedrigerer Zinszahlungen 1,2 Milliarden Dollar nach 680 Millionen im Vorjahr.

Die Nachfrage nach Stahlerzeugnissen schätzte Vorstandsvorsitzender Lakshmi Mittal als weiter positiv ein. Im dritten Quartal konnte ArcelorMittal die Stahlauslieferungen um knapp 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuerung bei dm: Anblick könnte so manchen überraschen
Drogeriemarkt dm hat im Testbetrieb eine innovative Neuerung auf den Weg gebracht. Der Anblick dürfte so manchen überraschen.
Neuerung bei dm: Anblick könnte so manchen überraschen
Rewe bucht bei Kundin acht Milliarden Euro ab - Experte hat düsteren Verdacht
Einer 33-jährigen Kundin sollten mehr als acht Milliarden Euro von Rewe abgebucht werden - aus Versehen. Doch was steckt wirklich dahinter?
Rewe bucht bei Kundin acht Milliarden Euro ab - Experte hat düsteren Verdacht
Dax stabilisiert - doch viele Probleme bleiben
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Kurseinbruch in der Vorwoche hat sich der Dax am Montag in weiterhin schwierigem Umfeld erst einmal stabilisiert. Am Nachmittag legte der …
Dax stabilisiert - doch viele Probleme bleiben
Vize Stefan De Loecker rückt bei Beiersdorf an die Spitze
Der Stabwechsel bei dem Nivea-Konzern kommt doch schneller als gedacht. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende übernimmt Anfang nächsten Jahres ganz das Ruder.
Vize Stefan De Loecker rückt bei Beiersdorf an die Spitze

Kommentare