Aschewolke: Was Pfingsturlauber wissen müssen

Die Aschewolke aus Island hat den Flugverkehr in Spanien und in Portugal am Dienstag zeitweise behindert. Gut möglich, dass der Vulkan Eyjafjallajökull auch Pfingsturlaubern die Reise erschwert. Das sollten Sie daher wissen.

Kochbuch-Serie:

Ein schwäbischer Klassiker

Die Schönachnudla aus Hohenfurch

Das große Chaos ist diesmal ausgeblieben. Die wiedererstarkte Aschewolke hat am Wochenende nur zu vereinzelten Annullierungen in Süddeutschland geführt. Und gestern ist am Flughafen München bis zum Nachmittag gerade mal ein einziger Condor-Flug nach Santa Cruz de la Palma ausgefallen.

Doch der Eyjafjallajökull spuckt weiter fleißig Asche in die Luft. Die Meteorologen geben zwar vorerst Entwarnung, da die Aschekonzentration in Deutschland derzeit sehr gering sei, sagte Uwe Kirsche vom Deutschen Wetterdienst. Aber: „Die Wetterlage kann sich sehr schnell verändern.“ Es gilt, möglichst gut vorbereitet zu sein.

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn mein Flug ausfällt?

Ja. „Wenn der Flug ersatzlos gestrichen wird, gibt es den vollen Flugpreis zurück“, sagt Tatjana Halm, Rechtsberaterin bei der Verbraucherzentrale Bayern (VZ). Die Fluggesellschaft muss in bar, per Überweisung oder über einen Scheck zahlen.

Die EU-Kommission hatte schon im April darauf hingewiesen, dass Passagiere sich nicht mit einer Umbuchung oder einem Gutschein zufriedengeben müssen. Jede europäische Fluglinie sei verpflichtet, ihre Passagiere auszubezahlen. Das gelte auch für nicht-europäische Unternehmen, die Flüge ab einem Flughafen innerhalb der EU anbieten. Wer etwa mit einer United-Maschine ab München nach New York fliegen soll, hat Anspruch auf eine Rückerstattung, wenn der Flug wegen der Aschewolke ausfällt. „Jeder Kunde sollte auf sein Recht pochen“, erklärte seinerzeit eine Kommissionssprecherin.

Kann ich als Pauschalurlauber die Reise einfach absagen?

Ja. Liegt ein Fall von höherer Gewalt vor, „kann ein Pauschalreisender schon vor Reisebeginn und unmittelbar kündigen“, sagt Rechtsexpertin Halm. Die Reiseveranstalter reagierten auf eine solche Kündigung jedoch oft ablehnend, gerade, wenn der Urlaubstermin noch weit entfernt ist.

Was mache ich, wenn ich es nicht rechtzeitig zum Dienst schaffe?

Wichtig ist, den Arbeitgeber unverzüglich zu informieren, sagt Tatjana Halm von der Verbraucherzentrale Bayern. Denn: „Bei unentschuldigtem Fehlen drohen arbeitsrechtliche Konsequenzen.“ Aus den Fehltagen werden so oder so Urlaubstage.

Thierry Backes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner
Der Bund hält nichts von einer Komplett-Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch den Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl.
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner

Kommentare