+
Ein maskierter Grieche während einer Demonstration gegen die Sparmaßnahmen der Regierung.

Athen: Massive Proteste gegen Sparmaßnahmen

Athen - Rund 2.000 Menschen haben am Mittwochabend in Athen gegen die geplante Rentenreform demonstriert. Aus Protest haben die zwei größten Gewerkschaften zu einem Generalstreik aufgerufen

Die Gewerkschaften werfen der sozialistischen Regierung vor, mit der geplanten Anhebung des Rentenalters und der Kürzung der Bezüge vor allem ärmere Bevölkerungsschichten für die Haushaltssanierung heranzuziehen.

Aus Protest gegen den Sparkurs bei den Renten und andere Maßnahmen zum Abbau der hohen Staatsverschuldung haben die beiden größten Gewerkschaften zu einem weiteren Generalstreik aufgerufen. Am Donnerstag nächster Woche sollen der Flug-, Fähr- und Eisenbahnverkehr lahmgelegt werden. Staatliche Schulen werden geschlossen. In Krankenhäusern soll es nur einen Notdienst geben. Ende## DAPD/794,rd/pz 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über den künftigen Standort von EU-Behörden
Brüssel (dpa) - Die deutschen Städte Bonn und Frankfurt am Main erfahren heute, ob sie Sitz einer der aus London abziehenden EU-Behörden werden.
Entscheidung über den künftigen Standort von EU-Behörden
IG Metall droht Siemens mit Streik
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Schritte sind geplant. Der Vorstand setzt …
IG Metall droht Siemens mit Streik
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
"Ein bisschen fettleibig und ein bisschen arm" - so hat ProSiebenSat.1-Chef Ebeling kürzlich eine Kernzielgruppe seiner Senderfamilie beschrieben - wollte das aber nicht …
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen
Fernsehzuschauer seien fettleibig und arm: Mit diesem Satz kam ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling in die Schlagzeilen. Nun ist er bald seinen Job los. 
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen

Kommentare