+
Athen will sich neues Geld beschaffen, um die Haushaltslöcher zu stopfen.

Um Haushaltslöcher zu stopfen

Athen will sich neues Geld beschaffen

Athen - Griechenland will am heutigen Dienstag im Geldmarkt insgesamt 3,375 Milliarden Euro besorgen, um Löcher im Haushalt zu stopfen.

Es geht um 2,125 Milliarden mit einer Laufzeit von vier Wochen und um 1,250 Milliarden mit einer Laufzeit von 26 Wochen, teilte die Schuldenagentur PDMA am Dienstag mit. Das Ergebnis der Auktion wird am frühen Nachmittag erwartet.

Athen muss sich kurzfristig immer wieder neue Gelder besorgen, bis das Geld der neuen Tranche aus Brüssel und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe von knapp 44 Milliarden Euro fließt. Dies soll, wenn alles gut läuft, nicht vor Ende Dezember geschehen.

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare