Atomkraftwerke von Eon kaum noch rentabel

Düsseldorf - Die Atomkraftwerke des deutschen Energieriesen Eon arbeiten kaum noch rentabel. Die Einnahmen decken kaum noch die laufenden Kosten.

Der Betrieb sei nur wirtschaftlich, wenn der Börsenpreis von Strom nicht weiter sinke, sagte Eon-Vorstand Mike Winkel der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. Schon heute decke der Preis kaum mehr als die laufenden Kosten der vier Eon-Akw. "Wir prüfen laufend, ob sich der Betrieb unserer Kraftwerke, auch der Kernkraftwerke, noch lohnt", sagte Winkel.

Experten gehen allerdings davon aus, dass der Strompreis an der Börse weiter sinken könnte. Grund ist vor allem die stetig steigende Produktion von Ökostrom: Dieser hat im Stromnetz Vorrang und seine Produzenten erhalten eine feste Vergütung für ihre Energie. Das wirkt für die Börse, als ob dieser Strom kostenlos vergeben würde, zudem wird immer weniger Energie aus konventionellen Kraftwerken benötigt. In der Folge sinkt der Börsen-Strompreis für konventionellen Strom.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare