Auch Ältere wollen Spaß haben

Trends zur Spielwarenmesse: - Sinkende Kinderzahlen lassen die Spielwarenbranche nach neuen Zielgruppen suchen. Die am 1. Februar beginnende Spielwarenmesse in Nürnberg hat die Generation "40 plus" entdeckt. Mehr als die Hälfte der 82 Millionen Einwohner Deutschlands sind über 40 Jahre alt. Dabei sind viele von ihnen nicht nur kaufkräftig, sondern auch außerordentlich spielfreudig.

Laut einer von der Nürnberger Messe in Auftrag gegebenen Studie spielen 58 Prozent der über 40-Jährigen mehrmals im Monat mit Freunden und Verwandten. Für die zuletzt nicht immer erfolgsverwöhnte Spielwarenbranche sind das gute Nachrichten. Denn Marktforscher erwarten, dass das Geschäft mit den Älteren die verlorenen Umsätze aus dem Kinderbereich wieder wettmachen kann.

Doch welche Spielwaren sind für über 40-Jährige interessant? Waren es in der Vergangenheit vor allem Sammlerartikel, wie Puppen, Modellautos oder Eisenbahnen, so stiegen in letzter Zeit die Umsätze bei Gesellschaftsspielen. "Die Älteren sind durchaus offen für Neues", sagt Kyra Mende von der Spielwarenmesse. Gefragt waren Spiele wie Sudoku und Poker sowie Klassiker wie Monopoly, Scrabble, Siedler von Catan, Kartenspiele oder Puzzles. Auf der Spielwarenmesse werden 60\x0f000 Neuheiten vorgestellt.

Originalgetreue Modelle

Großer Beliebtheit erfreuen sich originalgetreue Modelle, wie zum Beispiel diese Messeneuheit, ein Replikat eines Schuco MAN F6 Feuerwehrautos aus den 60er-Jahren. Das aus Blech gefertigte Fahrzeug ist auf 1000 Stück limitiert und soll Sammler zum Preis von 599 Euro ansprechen (Foto unten). Zahlreiche Funktionen wie die Vor- und Rückwärtsfahrt mittels Batteriekasten und Handsteuergerät, die mechanische Hupe, das Ein- und Ausfahren der Drehleiter sowie die stilechten Feuerwehrfiguren sollen die Sammler begeistern.

Modellbau

Für Tüftler gibt es wieder jede Menge neue Modelle.Dabei ist das Geschäft mit "Airbussen", "U-Booten" und "Phantomen" heute mehr als früher von der Attraktivität der Themen und Lizenzen abhängig. Auch Retro-Produkte liegen im Trend.

Technisches Spielzeug

Technikbegeisterten Erwachsenen werden auf der Messe auch Fluggeräte wie Hubschrauber vorgestellt. Zum Beispiel den neuen ferngesteuerten "Apache AH-64 Longbow" (Foto oben). Der zirka 37 cm lange und 250 Gramm leichte Elektrohubschrauber ist für den Einsatz im Haus gedacht.

Gesellschaftsspiele

Für alle, die es traditioneller mögen, gibt es Gesellschaftsspiele, sogenannte German Games, die derzeit vor allem in Asien eine wahren Boom erleben. Neu ist zum Beispiel das "Warhammer"-Spiel von Games Workshop mit Wikingern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Für 240 Millionen Dollar: US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl
Der niederbayerische Sportartikelhersteller Völkl wechselt erneut den Eigentümer. Zukünftig wird das Unternehmen zu einem anderen US-Konzern gehören. 
Für 240 Millionen Dollar: US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl

Kommentare