Auch Audi will Lohnkosten drücken

- München - Nach der Tarifeinigung bei Volkswagen will auch die VW-Tochter Audi die Lohnkosten drücken. "Auch bei Audi gibt es Handlungsbedarf", sagte Audi-Chef Martin Winterkorn bei der Vorstellung des neuen A6 Avant in München.

<P>Die Lohnstückkosten seien zu hoch. Eine Lösung könne es dabei sein, längere Arbeitszeiten bei gleichem Lohn durchzusetzen. Wichtig sei aber vor allem mehr Flexibilität. Mit Ergebnissen sei in zwei Monaten zu rechnen. 2005 rechnet Winterkorn mit einem erneuten Absatzrekord. An eine Verlagerung der Produktion ins Ausland werde nicht gedacht. Der Aufbau neuer Fertigungskapazitäten werde aber eher im Ausland stattfinden. Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern über Lösungen im Inland verliefen sehr konstruktiv. Die Betriebsräte bei Audi seien unternehmerisch denkende Menschen. </P><P>Der Betriebsrat will sich aber auf längere Arbeitszeiten bei gleichem Lohn nicht einlassen. Winterkorn rechnet mit dem elften Absatzrekord in Folge. Die Zahl der Auslieferungen werde voraussichtlich um 2 % wachsen. Das Ergebnis solle stabil bleiben. Auch für 2005 ist Winterkorn zuversichtlich. "Nächstens werden wir weiter wachsen." Dies gelte für Umsatz und Absatz. Eine Ertragsprognose sei dagegen schwieriger.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare