+

Auch im Februar über drei Millionen Arbeitslose

Nürnberg - Das kalte Winterwetter hat laut Arbeitsmarkt-Experten im Februar die Zahl der Arbeitslosen bei rund drei Millionen verharren lassen.

Nach Berechnungen von Volkswirten deutscher Großbanken und Konjunkturforschern gab es im Februar 3,09 Millionen Erwerbslose; dies wären rund 10 000 mehr als im Januar, aber rund 230 000 weniger als vor einem Jahr. Trotz der dämpfenden Wirkung des sogenannten Kurzarbeitergeles für Bauarbeiter habe der klirrende Frost vielerorts auf dem Bau und anderen Außenberufen zu Arbeitsunterbrechungen gezwungen, begründeten die Experten die Entwicklung. Nach Abzug jahreszeitlicher Sondereffekte präsentiere sich der Arbeitsmarkt aber weiter robust.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Apple wird als Ergebnis der US-Steuerreform eine Summe von 38 Milliarden Dollar (31 Milliarden Euro) auf im Ausland angesammelte Gewinne an den US-Fiskus zahlen.
Apple zahlt US-Steuer von 38 Milliarden Dollar auf Auslandsvermögen
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der hohe Eurokurs hat den Dax am Mittwoch belastet. Am Nachmittag drückte die Wall Street zusätzlich auf die Stimmung, da die Gewinne der …
Dax von Eurostärke und Wall Street belastet
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Nach Jahren der Finanzkrise verzeichnet Europas Wirtschaft wieder Wachstum. Doch der Aufschwung steht aus Sicht vieler Experten auf wackeligen Füßen. Der Reformdruck …
Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone
Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust
New York/Charlotte (dpa) - Die von US-Präsident Donald Trump vorangetriebene Steuerreform macht den großen Banken des Landes weiter zu schaffen.
Goldman Sachs und Bank of America schreiben Verlust

Kommentare