+
Ford-Konzernchef Alan Mulally befürchtet auch bei Autos seiner Marke vereinzelt klemmende Gaspedale.

Auch Ford fürchtet vereinzelt klemmende Gaspedale

Dearborn - Nach Toyota könnten nun auch bei Autos von Ford die Gaspedale klemmen. Wenn überhaupt, seien aber weniger als 2000 Wagen betroffen, sagte Konzernchef Alan Mulally am Donnerstag in Dearborn (US-Staat Michigan).

Lesen Sie dazu:

Toyota ruft weitere 1,1 Millionen Autos zurück

“Die Sache ist sehr isoliert, aber wir gehen ihr auf den Grund.“ Bei den verdächtigen Fahrzeugen handelt es sich um Transit- Kleintransporter, die Ford zusammen mit einem lokalen Partner in China fertigt und vertreibt. Ford bezieht die Gaspedale für die Wagen seit kurzem vom selben US-Zulieferer, der auch die problematischen Teile an Toyota geliefert hat. Von Ausfällen oder sogar Unfällen ist Ford nach eigenen Angaben derzeit nichts bekannt.

Bei Toyota sorgten die Gaspedale, die schlimmstenfalls in der gedrückten Stellung festhängen können, für eine der größten Rückrufaktionen der Firmengeschichte. 2,3 Millionen Wagen in den USA müssen in die Werkstätten, der Verkauf der betroffenen Modelle ist gestoppt, die Produktion wird angehalten. Auch in Europa zeichnet sich eine Rückrufaktion ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Lange hat die EU es mit besonnener Diplomatie versucht, jetzt kommt der Gegenschlag: Für bestimmte US-Importe gelten ab sofort Sonderzölle. Das könnte auch die …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Es hat dann doch viel länger gedauert als gedacht. Doch in einer weiteren Nachtsitzung starten die Euro-Finanzminister die letzte Etappe der Griechenland-Rettung. Die …
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Wien (dpa) - Vor dem Treffen der Opec-Staaten und weiterer wichtiger Förderländer heuteg und Samstag in Wien habe sich die Staaten des Ölkartells offenbar auf eine …
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland
Es sind Griechenland-Rettungsverhandlungen - doch die Finanzminister gehen geradezu in Hochstimmung in die Eurogruppe. Aber dann zieht sich die Sache doch wieder in die …
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.