+
Dank der Kurzarbeit ist Siemens gestärkt aus der Krise gekommen.

Auch Siemens beendet Kurzarbeit

München - In der deutschen Industrie wird die Kurzarbeit dank gut gefüllter Auftragsbücher zum Auslaufmodell.

Lesen Sie auch:

Bundestag verlängert Kurzarbeit

Nach mehreren anderen deutschen Konzern kehrt auch Siemens zurück zu normalen Arbeitszeiten. “Wir stellen zum 31. Juli bei Siemens die Kurzarbeit ein“, sagte Walter Huber, Personalchef für Siemens Deutschland, der Zeitung “Die Welt“ (Montag). In der Krise seien maximal 19 000 Siemens-Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen, zuletzt noch 600.

Mit rund 128 000 Beschäftigten ist Siemens einer der größten Arbeitgeber in Deutschland. Weltweit arbeiten rund 400 000 Menschen für den Konzern. Die Zahl der offenen Stellen steige wieder, von 1600 vor einem halben Jahr auf nun 2300, sagte Huber. Siemens suche vor allem Maschinenbauer und Elektrotechniker.

Dank der Kurzarbeit sei Siemens gestärkt aus der Krise gekommen, sagte Siemens-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Lothar Adler der “Welt“. “Wir konnten die Stammbelegschaft halten, Qualifikation und Fertigungsfähigkeit blieben im Betrieb.“

Auch für die Autohersteller oder die Chemiebranche ist die Kurzarbeit wegen der anziehenden Wirtschaftslage kein großes Thema mehr. Der Autohersteller BMW verhandelt inzwischen sogar über eine Arbeitszeitverlängerung, um die Bestellungen rasch abzuarbeiten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 
Was nach der Insolvenz genau mit Air Berlin passieren soll, ist unklar. Doch der erste Ausverkauf der Fluggesellschaft hat schon begonnen.  
Nach Pleite: Air Berlin verrammscht Inventar bei Ebay 

Kommentare