+
Das US-Logistikunternehmen UPS will in Europa expandieren. Foto: Tim Brakemeier

Auch UPS will in Europa in die Offensive gehen

Berlin (dpa) - Nach der geplanten Übernahme des niederländischen Expressdienstes TNT durch FedEx will nun auch UPS in Europa in die Offensive gehen.

"Wir bauen unser Netzwerk in Deutschland und im Rest Europas stark aus", kündigte UPS-Deutschland-Chef Frank Sportolari in der "Wirtschaftswoche" an. Insgesamt wolle der Konzern eine Milliarde Euro in Europa investieren, unter anderem in den Ausbau seiner Sortierzentren und in neue Paketshops. Bis zum Ende des Jahres will UPS 20 000 Anlaufstellen in Europa und Südamerika eröffnen. In Deutschland, dem zweitgrößten Markt für UPS nach den USA, gibt es bereits rund 3 000 Anlaufstellen.

Der US-Konzern FedEx hatte am Dienstag angekündigt, für rund 4,4 Milliarden Euro den niederländischen Rivalen TNT Express übernehmen zu wollen. Wenn die Brüsseler Wettbewerbshüter dem Milliardendeal zustimmen, wird das neue Unternehmen zweitgrößter Spieler auf dem europäischen Express-Markt. Größter Rivale ist die Deutsche Post.

UPS hatte sich vor drei Jahre selbst um eine Fusion mit TNT bemüht, die jedoch die EU-Kartellbehörden aus Angst vor mangelndem Wettbewerb im Markt verhinderten. "Durch die gestoppte Übernahme von TNT haben wir Zeit verloren", sagte Sportolari dem Blatt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare