Bomben-Alarm in Berliner McDonald‘s

Bomben-Alarm in Berliner McDonald‘s
+
Die AUDI AG startet mit einem Absatzwachstum von 22,6 Prozent ins Jahr 2011: Das Unternehmen lieferte im Januar weltweit rund 95.400 Automobile an seine Kunden aus.

Audi steigert Absatz um fast 23 Prozent im Januar

Ingolstadt - Der Autobauer Audi ist mit einem Absatzwachstum von 22,6 Prozent ins neue Jahr gestartet.  Am stärksten legten die Ingolstädter auf dem chinesischen Markt zu.

Das Unternehmen lieferte im Januar weltweit rund 95.400 Autos an seine Kunden aus, wie am Dienstag in Ingolstadt mitgeteilt wurde.

China brachte mit 32 Prozent das kräftigste Wachstum für die Marke mit den vier Ringen. Hier wurden allein 22.200 Autos verkauft. Aber auch in den USA (plus 20 Prozent) und Westeuropa (plus 17 Prozent) lief es rund.

Der neue Audi A6

Der neue Audi A6

“Aufgrund der aktuellen Auftragslage rechnen wir mit einem starken ersten Quartal 2011“, sagte Vertriebschef Peter Schwarzenbauer. Im Gesamtjahr hat sich Audi 1,2 Millionen Autos als Absatzziel gesetzt.

In europäischen Kernmärkten verzeichnete Audi Zuwächse, zum Teil gegen den Trend: Während die Gesamtmärkte etwa in Spanien, Italien und Großbritannien weiter zurückgingen, stiegen die Audi-Verkaufszahlen nach Firmenangaben deutlich an - in Spanien etwa um 23,7 Prozent. In Russland legte der Absatz um 48 Prozent zu. Auf den europäischen Exportmärkten wie auch in Deutschland profitierte der Hersteller von der steigenden Produktion des Kleinwagens A1.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund, Länder und Kommunen senken Schulden
Finanziell läuft‘s, im deutschen Staat: In den ersten Monaten 2017 haben die öffentlichen Haushalte ihre Schulden spürbar gesenkt. Der Gesamtbetrag ist allerdings …
Bund, Länder und Kommunen senken Schulden
Zypries warnt USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte
Perl (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte aus der EU gewarnt. Man sehe "mit Sorge, dass die USA …
Zypries warnt USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte
H&M wieder im Aufwind
Stockholm (dpa) - Nach einem durchwachsenen Start ins Geschäftsjahr hat der schwedische Moderiese H&M dank seines Onlinegeschäfts im zweiten Quartal zugelegt.
H&M wieder im Aufwind
Nachfrage nach Arbeitskräften steigt weiter
Nürnberg (dpa) - Dank der guten Konjunktur steigt die Nachfrage nach Mitarbeitern in Deutschland und die Zahl der offenen Stellen. Nahezu in allen Branchen gebe es einen …
Nachfrage nach Arbeitskräften steigt weiter

Kommentare