+
Starke Zahlen fuhr Audi im ersten Quartal 2010 ein.

Audi steigert Vorsteuergewinn deutlich

München - Die VW-Tochter Audi hat in den ersten drei Monaten deutlich mehr Geld verdient. Fast eine halbe Milliarde Euro als operatives Ergebnis verbuchte der Autobauer von Januar bis Ende März.

Verglichen mit dem Auftaktquartal 2009 verbuchte der Autobauer zwischen Januar und März ein operatives Ergebnis von 478 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Ingolstadt mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von 31,6 Prozent. Der Umsatz kletterte um 23,3 Prozent auf rund 8,2 Milliarden Euro im ersten Vierteljahr.

Die Zahlen waren seit der Vorstellung der Quartalsbilanz von Volkswagen in der vergangenen Woche bekannt. “Das Ergebnis des ersten Quartals ist eine solide Basis für unser Jahresziel, Umsatz und Operatives Ergebnis des Jahres 2009 zu übertreffen“, teilte Finanzvorstand Axel Strotbek mit. Die Ingolstädter wollen sowohl bei Umsatz und Ergebnis zulegen und wieder mehr als eine Million Fahrzeuge verkaufen. Beim Absatz war das erste Quartal 2010 für Audi mit 264 100 Auslieferungen das beste der Unternehmensgeschichte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare