Audi: 2200 neue Jobs in Deutschland

Neckarsulm - Der Autobauer Audi rüstet sich für eine längere Wachstumsphase und stockt die Belegschaft kräftig auf. "Um unseren ambitionierten Wachstumskurs zu realisieren, brauchen wir viele kluge Köpfe in unserem Unternehmen."

Das sagte Audi-Chef Rupert Stadler am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Neckarsulm. Allein in Deutschland werde die VW-Tochter in diesem Jahr mindestens 2200 neue Mitarbeiter einstellen. Die Ingolstädter holen 1200 neue Experten vor allem für Elektromobilität und Leichtbau ins Boot. Außerdem werden mindestens 300 Leiharbeiter fest angestellt und knapp 700 Jugendliche beginnen eine Ausbildung. “Wir planen, bis 2020 rund 10.000 neue Stellen zu schaffen“, sagte Stadler.

Derzeit arbeiten weltweit rund 60 000 Menschen bei Audi. “Mit einem dynamischen Start haben wir das neue Jahr eingeläutet“, sagte Stadler. Trotz Risiken angesichts der Krise in Japan und wachsenden Rohstoffpreisen erwarten die Ingolstädter ein weiteres Rekordjahr. “Wir erwarten langfristig weiter Wachstum, auch über das Jahr 2015 hinaus.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare