+
Seit Jahresbeginn hat Audi 784.000 Autos verkauft. Foto: Armin Weigel

Audi-Verkäufe legen deutlich zu

Ingolstadt (dpa) - Audi hat seine Verkaufszahlen mit neuen Modellen deutlich gesteigert. Im Mai war die Nachfrage um 6,7 Prozent höher als im vergangenen Jahr - weltweit lieferte die VW-Tochter mehr als 164.000 Autos aus.

Zugpferde waren der neue A4 als Limousine und Kombi und der große Luxus-SUV Audi Q7, teilte Audi in Ingolstadt mit.

Am stärksten wuchs die Nachfrage in Europa - die Auslieferungen legten im Mai hier um 9,7 Prozent auf 76.000 Fahrzeuge zu. Im Heimatmarkt Deutschland verzeichnete Audi sogar ein Plus von gut 13 Prozent.

Auch in China stieg der Absatz kräftig um 5,5 Prozent auf 47 400 Auto. In den USA, wo der Monat dieses Jahr zwei Verkaufstage kürzer war, verzeichnete Audi einen kleinen Zuwachs - die Verkäufe stiegen um 1,6 Prozent auf knapp 18 700 Autos.

Seit Jahresbeginn hat Audi seinen Absatz damit um 5,3 Prozent gesteigert und 784.000 Autos verkauft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare