1 von 10
Fernsehgeräte bekam man durchschnittlich 21,7 Prozent billiger.
2 von 10
Gute Nachrichten für Filmfans: DVD- oder Videofilme kosteten 18,7 Prozent weniger.
3 von 10
Mehl: -17,5 Prozent
4 von 10
Personalcomputer: -16,0 Prozent
5 von 10
Notebook: -14,1 Prozent
6 von 10
Betrieb einer Zentralheizung: -13,5 Prozent
7 von 10
Zucker: -12,3 Prozent
8 von 10
Spielekonsole: -11,3 Prozent

Die auffälligsten Preissenkungen

Wiesbaden - Für welche Produkte mussten Verbraucher im April mehr hinlegen als im März? Was ist billiger geworden? Das Statistische Bundesamt hat's ermittelt. Die Top 10 der Preissenkungen und -steigerungen:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kein Ende der Wohnungsnot in Großstädten in Sicht
Berlin (dpa) - Die deutsche Immobilienwirtschaft erwartet, dass sich die Wohnungsnot der Menschen in den Großstädten in den nächsten Jahren noch verschärft.
Kein Ende der Wohnungsnot in Großstädten in Sicht
Altmaier in der Türkei: Neuanfang über mehr Handel
Mit einer großen Wirtschaftsdelegation ist Wirtschaftsminister Altmaier in die Türkei gereist. Türen will er öffnen, die angespannten Beziehungen verbessern. Auch die …
Altmaier in der Türkei: Neuanfang über mehr Handel