Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Aufsichtsrat und Betriebsrat stärken MAN-Chef

- München -­ Der MAN-Konzern hat Vorstandschef Håkan Samuelsson nach Spekulationen über dessen Ablösung demonstrativ den Rücken gestärkt. "Der Aufsichtsrat steht geschlossen hinter Håkan Samuelsson. Aus unserer Sicht ist Samuelsson weiter der richtige Mann", sagte Lothar Pohlmann, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der MAN AG und Vorsitzender des MAN-Konzernbetriebsrates, am Montag in München.

Ein Unternehmenssprecher betonte erneut, dass über Vorstandsangelegenheiten der gesamte 20-köpfige Aufsichtsrat zu entscheiden habe. Nach Spekulationen in verschiedenen Medien dringt VW als Großaktionär von MAN auf eine Ablösung Samuelssons, um doch noch einen friedlichen Zusammenschluss des Lastwagenbauers mit dem schwedischen Konkurrenten Scania zu erreichen. Der Scania-Betriebsrat stufte diese angeblichen VW-Pläne als "nicht unerwartet" ein. "Das wäre dann wohl die Konsequenz aus seiner schlechten Vorgehensweise", sagte Betriebsratschef Kjell Wallin.

Samuelsson hatte den Übernahmepoker mit einer Zehn-Milliarden-Euro-Offerte für Scania eingeleitet, stößt in Schweden aber auf erbitterten Widerstand. Sowohl vom Unternehmen selbst als auch von dessen größtem heimischen Eigner Investor wird die Offerte als feindlich abgelehnt. VW ist daran interessiert, seine brasilianischen Nutzfahrzeugeaktivitäten in ein neues Bündnis einzubringen. In Branchenkreisen wurde aber betont, dass der Einfluss Volkswagens auf MAN begrenzt sei. Mit einer 20-Prozent-Beteiligung lasse sich der Vorstandschef nicht so einfach austauschen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben

Kommentare