+
Ein Mechatroniker-Lehrling arbeitet am in der "Lernfabrik" des bbw-Bildungszentrums in Frankfurt (Oder) an einer Fräsmaschine. Politik und Wirtschaft haben den Ausbildungspakt für mehr Lehrstellen bis zum Jahr 2014 verlängert. Der DGB ist nicht dabei.

Ausbildungspakt verlängert - DGB nicht dabei

Berlin - Politik und Wirtschaft haben den Ausbildungspakt für mehr Lehrstellen bis zum Jahr 2014 verlängert. Darin sagt die Wirtschaft zu, jedes Jahr 60.000 neue Lehrstellen zu schaffen. Der DGB ist abgesprungen.

Die Regierung unterzeichnete am Dienstag mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft in Berlin eine neue Vereinbarung.

Die schwarz-gelbe Koalition scheiterte aber damit, die Gewerkschaften mit ins Boot zu holen. “Letztlich waren die inhaltlichen Differenzen nicht zu überbrücken“, sagte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Neue Teilnehmer am Pakt sind die Kultusminister der Länder und die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Maria Böhmer (CDU).

Top Ten: Die vertrauenswürdigsten Berufsgruppen

Top Ten: Die vertrauenswürdigsten Berufsgruppen

Nach wochenlangen Verhandlungen hatte der DGB in letzter Minute abgesagt. Bis zuletzt war umstritten, wie viele neue Ausbildungsplätze die Wirtschaft verbindlich jährlich anbieten soll. Die Arbeitgeber erklärten, sie würden künftig 60.000 Lehrstellen und 30.000 neue Ausbildungsbetriebe einwerben.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit gibt es zum neuen Ausbildungsjahr 483.500 Lehrstellen. Das ist ein Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Bewerber ging zurück. Rund 12.000 junge Leute haben keinen Platz bekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare