+
Anton Schlecker vor dem Landgericht in Stuttgart. Welche Schuld hat der Unternehmer an der Insolvenz seiner früheren Drogeriemarktkette? Foto: Lino Mirgeler/Archiv

Bankrott der Drogeriekette

Aussage des Chefermittlers im Schlecker-Prozess erwartet

Welche Schuld hat Anton Schlecker an der Insovenz seiner früheren Drogeriemarktkette? Am 20. Verhandlungstag hört das Stuttgarter Landgericht den Chefermittler.

Stuttgart (dpa) - Im Bankrott-Prozess gegen Anton Schlecker erhofft sich das Gericht heute Erkenntnisse über den Gang der Ermittlungen nach der Insolvenz der Drogeriemarktkette. Geladen ist am 20. Verhandlungstag der Chefermittler.

Schlecker hatte Anfang 2012 Insolvenz angemeldet. Die Anklage wirft dem heute 72 Jahre alten Anton Schlecker vorsätzlichen Bankrott vor. Er soll zudem Geld aus dem Unternehmen gezogen und an seine Kinder Lars und Meike verschoben haben, die wegen Beihilfe angeklagt sind. Die Staatsanwaltschaft ist der Auffassung, dass spätestens Ende 2009 die Zahlungsunfähigkeit drohte und der Gründer darüber im Bilde war. Schlecker weist das zurück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Dienstag stabilisiert und unverändert geschlossen. Der deutsche Leitindex ging bei 12.358,87 Punkten aus dem Handel, nachdem …
Dax tritt auf der Stelle
Das meiste CO2 kommt aus Dienstwagen von Barley und Müller
Berlin (dpa) - Justiz- und Verbraucherministerin Katarina Barley ist laut dem diesjährigen Vergleich der Deutschen Umwelthilfe (DUH) mit dem verbrauchs- und …
Das meiste CO2 kommt aus Dienstwagen von Barley und Müller
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
Verbraucher müssen für Heizöl und beim Tanken mehr zahlen als vor einem Jahr. In der Urlaubszeit werden auch Pauschalreisen teurer. Hat sich auch die Hitze schon auf die …
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
"Modellstädte" sollen Ideen für Bus und Bahn voranbringen
In vielen Innenstädten kommen immer noch zu viele Schadstoffe aus Auspuffen alter Diesel. Auch um Fahrverbote zu vermeiden, sollen nun weitere Projekte gestartet werden. …
"Modellstädte" sollen Ideen für Bus und Bahn voranbringen

Kommentare