2014 um drei Prozent steigen

Außenhandel erwartet deutsches Exportplus

Berlin - Der Exportmotor der deutschen Wirtschaft wird nach Einschätzung der Außenhandelsbranche im neuen Jahr wieder kräftiger anspringen.

Die deutschen Exporte könnten 2014 um bis zu drei Prozent wachsen und einen Rekordwert von 1142 Milliarden Euro erreichen, wie der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) am Montag in Berlin mitteilte. Mit 224 Milliarden Euro zeichne sich auch ein Rekordüberschuss im Außenhandel ab, da die Importe wohl nur um ein Prozent auf 918 Milliarden Euro zulegen. Profitieren dürften die deutschen Exporteure von einer allmählichen Belebung der Weltmärkte. Für 2013 geht der BGA von nur von einem Prozent Exportwachstum aus.

„Der deutsche Außenhandel wird sich 2014 aus der Stagnation herausarbeiten können“, sagte BGA-Präsident Anton F. Börner. Dafür sprächen anziehende Auftragseingänge aus dem Ausland. Zudem mehrten sich Anzeichen einer weiteren Stabilisierung in Euro-Krisenländern. Zu den Risiken gehöre dagegen, inwiefern Strukturreformen in Frankreich umgesetzt werden. Hinzu komme die Sorge, dass sich ein Streit zwischen China und Japan um eine Insel ausweiten könnte. Dies könnte die Stabilität in der dynamischsten Weltregion bedrohen.

„Überschüsse werden zunehmend im außereuropäischen Ausland erzielt und gehen damit nicht zulasten unserer europäischen Handelspartner“, sagte Börner. Deutschland sei vielmehr Exportlokomotive, von der Zulieferer aus der ganzen EU profitieren könnten. Der Prognose zufolge dürfte Deutschland seinen Welthandelsanteil von etwa 7,5 Prozent annähernd verteidigen können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen

Kommentare