+
Massenproduktionsstätte Wolfsburg: VW hat 6,23 Millionen Autos im Jahr 2008 verklauft, darunter viele VW Golfs.

Auto-Absatz: VW überholt Ford

München - Volkswagen ist die neue Nummer drei auf dem weltweiten Automobilmarkt. 2008 haben die Wolfsburger 6,23 Millionen Fahrzeuge verkauft - und den Konkurrenten Ford hinter sich gelassen.

Mit 8,97 Millionen Autos liegt Toyota an der Spitze. Nach Angaben des Branchenmagazins "Automobil-Produktion" hat sich der japanische Konzern damit an Platzhirsch General Motors vorbeigeschoben. Der angeschlagenen amerikanischen Konzern, dem auch Opel angehört, musse das Siegertreppchen nach 70 Jahren räumen. Unter den Top Ten ist keine weitere deutsche Marke vertreten. Daimler landet mit 2,09 Millionen verkauften Autos auf Platz 11. BMW folgt mit 1,5 Millionen Fahrzeugen auf Platz 13.

Lesen Sie auch:

Abwrackprämie: Kleinwagen werden knapp

Die 15 größten Autobauer der Welt

tba/cal/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Täglich sortiert die Post Dutzende Millionen Briefe. Doch gerade bei Sendungen von Geschäftskunden reichen die Kontrollen offenbar bisher nicht aus. Das sollen Betrüger …
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Demonstrationen sind geplant. Der Vorstand …
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Strom bleibt 2018 teuer
Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen …
Strom bleibt 2018 teuer
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal

Kommentare