+
Massenproduktionsstätte Wolfsburg: VW hat 6,23 Millionen Autos im Jahr 2008 verklauft, darunter viele VW Golfs.

Auto-Absatz: VW überholt Ford

München - Volkswagen ist die neue Nummer drei auf dem weltweiten Automobilmarkt. 2008 haben die Wolfsburger 6,23 Millionen Fahrzeuge verkauft - und den Konkurrenten Ford hinter sich gelassen.

Mit 8,97 Millionen Autos liegt Toyota an der Spitze. Nach Angaben des Branchenmagazins "Automobil-Produktion" hat sich der japanische Konzern damit an Platzhirsch General Motors vorbeigeschoben. Der angeschlagenen amerikanischen Konzern, dem auch Opel angehört, musse das Siegertreppchen nach 70 Jahren räumen. Unter den Top Ten ist keine weitere deutsche Marke vertreten. Daimler landet mit 2,09 Millionen verkauften Autos auf Platz 11. BMW folgt mit 1,5 Millionen Fahrzeugen auf Platz 13.

Lesen Sie auch:

Abwrackprämie: Kleinwagen werden knapp

Die 15 größten Autobauer der Welt

tba/cal/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare