Autoabwrack-Prämie gilt ab sofort

München - Reges Interesse bei Händlern - Antrag für 2500-Euro-Bonus unklar - Nachweise aufbewahren.

Die neue Umweltprämie für Altautos ist entgegen den Erwartungen bereits in Kraft getreten. Händler berichten von regem Interesse. Mit dem Kabinettsbeschluss hat jeder, der ab sofort ein neues Auto kauft und sein (mindestens neun Jahre) altes dafür verschrottet, Anspruch auf 2500 Euro vom Bund. 16 Millionen Autos kommen dafür in Frage. Das sind 29 Prozent des deutschen Kraftfahrzeugbestands.

Noch ist nicht entschieden, wo man den entsprechenden Antrag stellen kann. Das spürten gestern auch die Autohändler. "Wir registrieren reges Interesse, aber auch große Unsicherheit", sagte Peter Fischer von Auto Häusler gegenüber unserer Zeitung.

Das Bundeswirtschaftsministerium ist bei der Prämie federführend. Das steht seit gestern fest. Damit ist absehbar, dass das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle die Anträge bearbeiten wird, wie ein Ministeriumssprecher bestätigte.

Doch was muss ein Autofahrer tun, der jetzt einen Neuwagen kauft und sein altes Auto verschrotten lässt? Er sollte wenigstens den Verschrottungsnachweis und den entwerteten Fahrzeugbrief aufbewahren. Denn dieser kann dem Antragsteller später als Nachweis dienen, dass der verschrottete Wagen wenigstens für ein Jahr auf seinen Namen zugelassen war. Dies ist eine Voraussetzung für die Prämie.

Inzwischen zeichnet sich ab, dass vor allem sogenannte Volumenhersteller wie VW, Ford oder Opel durch die Prämie ihre Verkäufe ankurbeln können. Modelle der Premiumhersteller, die für die Prämie in Frage kommen, sind zu teuer. "Ein 3er aus dem Jahr 1995 liegt zwischen 5000 und 8000 Euro", sagte BMW-Sprecher Alexander Bilgeri.

Außerdem gilt bis zum 30. Juni 2009 eine Steuerbefreiung für neu erworbene Autos. Käufer müssen damit ein Jahr lang keine Kfz-Steuer bezahlen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare