Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen

Brexit: London und Brüssel sind sich einig über künftige Beziehungen
+
Bei Porsche wird das Geld an rund 23.000 Mitarbeiter ausgezahlt, unabhängig von Tätigkeit und Hierarchie. Foto: Marijan Murat

Belohnung für gutes Jahr

Autobauer zahlen Mitarbeitern erneut hohe Prämien

Trotz der Debatten um den Diesel und mögliche Fahrverbote: Die deutschen Autobauer haben zuletzt gut verdient und lassen auch ihre Mitarbeiter daran teilhaben. Und auch der Zulieferer Bosch meldet einen Rekordbonus.

Stuttgart/München (dpa) - In Form von hohen Prämien profitieren auch die Mitarbeiter in diesem Jahr wieder von den guten Bilanzen der Autobauer BMW und Porsche.

Beim Stuttgarter Sportwagenhersteller sind es in diesem Jahr 9656 Euro zusätzlich, wie das Unternehmen mitteilte. Die BMW-Mitarbeiter in Deutschland erhalten im Schnitt gut 9500 Euro Erfolgsbeteiligung. Und auch der Technologiekonzern Bosch zahlt seinen Mitarbeitern für das vergangene Jahr den höchsten Bonus der Unternehmensgeschichte.

Bosch überweist insgesamt 135 Millionen Euro an etwa 56.000 Tarifbeschäftigte der Muttergesellschaft in Deutschland. Durchschnittlich bekommt jeder 54 Prozent eines Monatsgehalts, wie der Konzern mitteilte. Das sind bei einem Produktionsmitarbeiter mit 20 Jahren Betriebszugehörigkeit etwa 2080 Euro.

Die 9656 Euro bei Porsche teilen sich in drei Komponenten auf: 8600 Euro Prämie für besondere Leistung, 700 Euro Sonderbeitrag zur Altersvorsorge und dazu noch 356 Euro Jubiläumszahlung. Porsche feiert in diesem Jahr "70 Jahre Porsche Sportwagen" - der 356 war das erste Modell.

Das Geld wird den Angaben zufolge an rund 23.000 Mitarbeiter der Porsche AG ausgezahlt, unabhängig von Tätigkeit und Hierarchie. Wer nicht Vollzeit arbeitet oder noch neu ist, bekommt allerdings nicht den vollen Betrag.

Bei Daimler, VW und Audi waren die Zahlen bereits bekannt. Ein Audi-Facharbeiter bekommt in diesem Jahr 4770 Euro zusätzlich. VW zahlt 4100 Euro, Daimler 5700 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach schockierender Enthüllung: IKEA nimmt Verkaufsschlager aus Sortiment
Nachdem erschreckende Details ans Licht gekommen waren, nimmt Ikea ein beliebtes Produkt aus dem Sortiment. Es werde den Standards des Möbelhauses nicht gerecht. 
Nach schockierender Enthüllung: IKEA nimmt Verkaufsschlager aus Sortiment
"Bin nicht der Weihnachtsmann": EU-Kommissar ermahnt Italien
Rom (dpa) - EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici hat mit klaren Worten auf eine spöttische Aussage aus Rom an die Adresse Brüssels reagiert.
"Bin nicht der Weihnachtsmann": EU-Kommissar ermahnt Italien
Mega-Panne kurz vor „Black Friday“ bei Amazon
Amazon ist eine technische Panne unterlaufen. Namen und Mail-Adressen von Kunden waren auf der Internetseite des Unternehmens einsehbar.
Mega-Panne kurz vor „Black Friday“ bei Amazon
Dax rutscht wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist nach seinen jüngsten Kursgewinnen wieder unter Druck geraten. Der deutsche Leitindex fiel im frühen Handel um 0,72 Prozent auf …
Dax rutscht wieder ins Minus

Kommentare