+
Deutsche Autofahrer konnten 2016 an den Zapfanlagen Geld sparen.

Geld gespart

Autofahrer zahlten 2016 rund hundert Euro weniger für Sprit

München - Autofahrer haben im Vergleich zu 2015 im vergangenen Jahr deutlich weniger für Sprit gezahlt. Das berichtet der „Focus“ unter Berufung auf den Mineralölwirtschaftsverband.

Die Autofahrer in Deutschland haben nach einem Pressebericht im vergangenen Jahr an den Zapfsäulen im Schnitt rund hundert Euro weniger gezahlt als 2015. Das meldet das Magazin "Focus" unter Berufung auf Berechnungen des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV). 

Demnach betrug die Entlastung für private Kraftfahrer insgesamt 4,3 Milliarden Euro. Rechne man die deutsche Wirtschaft inklusive Speditionen, Dienstwagen, Fernbussen und Bauwirtschaft hinzu, liege die Ersparnis im Vergleich zum Vorjahr bei 6,4 Milliarden Euro, hieß es weiter. Im Schnitt mussten die Autofahrer im vergangenen Jahr demnach für einen Liter Super 1,30 Euro zahlen und für den Liter Diesel rund 1,08 Euro.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Frauen verdienen als Führungskräfte in deutschen Unternehmen im Schnitt fast ein Drittel weniger als Männer. Das bestätigte nun ein neue Studie. 
Studie bestätigt Gehaltslücken zwischen Männern und Frauen in Unternehmensspitzen
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Immer mehr Menschen kaufen ihre Geschenke online. Das zeigen auch die neusten Zahlen der Einzelhändler. Ein Problem für die Läden in den Städten.  
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare