+
In der Schusslinie: GM-Chef Rick Wagoner wurde aufgefordert, zurückzutreten.

Kurzarbeit bei Daimler und Ärger bei General Motors

Finanzkrise in der Automobilindustrie: Daimler ordnet Kurzarbeit an, Audi trotzt der Krise und der Chef der Opel-Mutter General Motors steht unter Druck.

Die Opel-Mutter General Motors gerät in Amerika zunehmend unter Druck. Gerade haben das Weiße Haus und der Kongress eine staatliche Überbrückungshilfe von 15 Milliarden Dollar (rund 11,6 Mrd. Euro) für die Automobilindustrie beschlossen - jedoch unter strengen Auflagen, schreibt die New York Times. Strukturelle Veränderungen sind gefordert und eine Neubesetzung der Führungsspitzen. Der Vorsitzende des Bankenausschusses im Senat, Chris Dodd, hat in einem Interview mit dem Sender CBS gefordert, GM-Chef Rick Wagoner müsse gehen. Das Handelsblatt fasst die Forderung zusammen.

Auch in Deutschland spitzen sich die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Autobauer zu. Daimler wird ab Januar Kurzarbeit in Sindelfingen, dem größten deutschen Mercedes-Werk, einführen, gab das Unternehmen am Montag bekannt. Zwei Drittel der 28.000 Beschäftigten seien davon betroffen. Doch auch bei den anderen Standorten werde über Kurzarbeit nachgedacht, berichtet der Spiegel.

Unterdessen hat Audi die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozent gesteigert. Damit trotzt die VW-Tochter der um sich greifenden Absatzkrise - die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt darüber.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WSI: Mindestlöhne in der EU legen kräftig zu
Düsseldorf (dpa) - Die Mindestlöhne sind in den meisten EU-Ländern seit Anfang 2016 deutlich gestiegen. Nominal sei das Plus mit durchschnittlich 5 Prozent so groß …
WSI: Mindestlöhne in der EU legen kräftig zu
Hochtief würde an Trumps Mauer mitbauen
Essen - Der Baukonzern Hochtief setzt auf das Geschäft in den USA und schließt dabei auch eine Beteiligung an dem von Trump angekündigten Mauerbau nicht aus.
Hochtief würde an Trumps Mauer mitbauen
Spargel aus Deutschland könnte bald erhältlich sein
Berlin (dpa) - Die Spargelsaison könnte in diesem Jahr vergleichweise früh beginnen. "Bei Anlagen mit beheizten Bodenflächen rechnen wir bereits Mitte März mit dem …
Spargel aus Deutschland könnte bald erhältlich sein
EU-Schutzzölle: Chinesische Unternehmen scheitern mit Klage 
Luxemburg - Die von der EU verhängten Schutzzölle auf chinesische Solarmodule sind rechtmäßig. Das Gericht der Europäischen Union wies am Dienstag eine Klage von 26 …
EU-Schutzzölle: Chinesische Unternehmen scheitern mit Klage 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare