Automarkt im Rückwärtsgang

Mehrwertsteuererhöhung: - Flensburg - Der deutsche Automarkt ist in den ersten beiden Monaten dieses Jahres wegen der höheren Mehrwertsteuer gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um fast 13 Prozent geschrumpft. Es kamen insgesamt nur 383 000 Personenwagen neu auf die Straße.

Das geht aus der in Flensburg veröffentlichten Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervor. Dabei ist der Absatz einzelner Marken regelrecht eingebrochen, etwa beim smart mit minus 55 Prozent oder bei Nissan mit minus 40 Prozent. Auch Marktführer VW musste einen Rückgang von knapp 20 Prozent hinnehmen.

Der Anteil der Diesel-Fahrzeuge an den neu zugelassenen Autos erreichte 48,7 Prozent. "Im Schatten der Mehrwertsteuererhöhung gab es dennoch einige Lichtblicke", schreibt das Amt in seiner Mitteilung. So konnten Mercedes (plus 2,7 Prozent) und Porsche (plus 9,0 Prozent) ihre verkauften Stückzahlen trotz des stark rückläufigen Marktes noch steigern. Sportwagen wurden generell sehr gut verkauft (plus 35,6 Prozent), ebenso wie PS-starke Geländewagen (plus 2,8 Prozent).

Die anderen Hersteller in Deutschland mussten mit dem Markt rückläufige Absatzzahlen verkraften. So sanken die Zulassungen bei Ford um 15,2 Prozent, bei Opel um 11,3 Prozent, bei BMW um 16,2 Prozent und bei Audi um 19,2 Prozent. Unter den größeren Importmarken waren Skoda (plus 12,5 Prozent) und Toyota (plus 3,3 Prozent) erfolgreich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare