+
Erich Sixt ist Chef des Autoverleihers. Foto: Sven Hoppe

Autovermieter Sixt zieht Bilanz

München (dpa) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt sieht sich als Gewinner der tagelangen Bahnstreiks. Als die Züge in vielen Bahnhöfen stillstanden, kürte der Autovermieter den Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, Claus Weselsky, in Zeitungsanzeigen zum "Mitarbeiter des Monats".

Wie sich die Bahnstreiks im einzelnen auf das Geschäft der Autovermietung ausgewirkt haben, dürfte Konzernchef Erich Sixt heute in München bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal bekanntgeben.

Das zweite Quartal war für Sixt gut gelaufen und der Gewinn legte kräftig zu. Bis 2015 will das Unternehmen Marktführer in Europa werden.

Website Sixt AG

Börseninfo Sixt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut
Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank Federal Reserve ihren Leitzins erhöht. Das ist die Folge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Vereinigten …
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut

Kommentare