+
BackWerk verbündet sich mit dem Warenhaus Karstadt.

Für Snacks beim Shopping

BackWerk startet riesige Kooperation - und macht damit McDonald‘s Konkurrenz

  • schließen

Es kommt Bewegung in die deutsche Bäckerei-Landschaft: BackWerk startet nämlich eine Mega-Kooperation mit dem Warenhaus Karstadt.

Essen - Um sich den Markt im Segment Quick-Service-Gastronomie noch weiter auszubauen, macht BackWerk jetzt ernst und verbündet sich mit dem Warenhaus Karstadt. Besser gesagt mit dem LeBuffet, die mit bundesweit 72 Restaurants sowie 27 Snackstores in den Warenhäusern von Karstadt anzufinden sind.

Das erste eröffnete BackWerk innerhalb des Warenhauses hat am 1. Februar in Mülheim an der Ruhr eröffnet, weitere sollen in Kürze folgen. Mit fast 350 BackWerken in Europa sowie der vielen LeBuffet Restaurants kooperieren damit zwei feste Größen der Branchen. Damit erhoffen sich beide Geschäfte eine Win-Win-Situation: Die unterschiedlichen Angebote sollen sich ergänzen. So soll das BackWerk Kunden anziehen, die nicht so viel Zeit haben und den Snack auf die Hand genießen möchten.

Im Gegenzug sorgt das LeBuffet mit ihren Live-Cooking-Inseln für das Gastro-Erlebnis für Kunden, die sich mehr Zeit für ihr Essen nehmen möchten. Mit dieser Verbindung ist die Konkurrenz für andere Schnellrestaurants gestiegen - Fast-Food-Restaurants wie Burger King, Mc Donalds und Co. müssen umso mehr um die Gunst ihrer Kunden buhlen.

Lesen Sie auch: Mit diesem neuen Konzept führt Aldi Süd eine Back-Revolution ein

BackWerk und LeBuffet freuen sich über die Zusammenarbeit

BackWerk Geschäftsführer Karl Brauckmann freut sich auf die neue Verbindung: "Mit LeBuffet konnten wir einen äußerst wertvollen Partner für uns gewinnen, der auf eine jahrelange gastronomische Erfahrung zurückblickt. Durch die bereits bestehenden Standorte von Karstadt bekommen wir Zugang zu hoch frequentierten Lagen. Davon werden wir, insbesondere bei der Steigerung unserer Markenbekanntheit, in hohem Maße profitieren."

Auch Urs Bischof, Geschäftsführer LeBuffet, freut sich über die Zusammenarbeit: "Als Pionier der deutschen SB-Bäckereien und etablierte Marke in der Quick-Service-Gastronomie ist BackWerk der ideale Partner für uns. Ergänzend zur klassischen Handelsgastronomie sehen wir für uns Wachstumspotentiale im Markt der Quick-Service-Gastronomie. Ich bin überzeugt, dass beide Seiten von dieser langfristigen Partnerschaft profitieren werden."

Wussten Sie schon? Jeder kennt es von zuhause - und bald gibt‘s das auch bei McDonald‘s

nm/ots

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Ein Facebook-User kann nicht glauben, was er bei Aldi erlebt hat: Ein Mitarbeiter scheuchte eine Obdachlose vom Gelände - und lieferte eine abartige Erklärung.
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Alibaba-Chef Ma nimmt Job-Versprechen an Trump zurück
Einst lobte US-Präsident Donald Trump den Chef des chinesischen Handelsriesen Alibaba, Jack Ma, noch als "einen der besten Unternehmer der Welt". Zuvor hatte Ma rund …
Alibaba-Chef Ma nimmt Job-Versprechen an Trump zurück
Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze wieder
Billigairline Ryanair liegt europaweit im Clinch mit Piloten und Flugbegleitern. Die Aktien der Airline verlieren an Wert, was auch Anleger ärgert. Dennoch wählten sie …
Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze wieder
Dax steigt zeitweise über 12.300 Punkte - TecDax verliert
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag weiter erholt. Am Nachmittag gewann der deutsche Leitindex 0,61 Prozent auf 12 293,00 Punkte. In der Spitze war er …
Dax steigt zeitweise über 12.300 Punkte - TecDax verliert

Kommentare