"Bad Bank" der HRE mit Milliardenverlust

München - Die “Bad Bank“ der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) hat den Bund im vergangenen Jahr mit einem Milliardenverlust belastet.

Von der Gründung im Sommer bis Ende Dezember erwirtschaftete die Abwicklungsanstalt mit dem Namen FMS Wertmanagement ein Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 3,04 Milliarden Euro, wie sie am Dienstag in München bekanntgab. Der Verlust wird fast vollständig vom staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin und somit letztlich von den Steuerzahlern übernommen.

In die Abwicklungsanstalt hatte die HRE Altlasten im Wert von rund 175 Milliarden Euro ausgelagert. Rund drei Milliarden Euro davon konnte die FMS im vergangenen Jahr los werden. Die Abwicklungsanstalt soll die Risikopapiere möglichst ohne Verluste wieder auf den Markt bringen. Der HRE war durch die Gründung der FMS die Kehrtwende gelungen. Im ersten Quartal verbuchte sie einen Vorsteuergewinn von 163 Millionen Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristenrekord trotz Terror: UNWTO sieht auch 2017 Anstieg
Die Reiselust lässt sich vom Terror nicht trüben. Dank des siebten Anstiegs in Folge wurde 2016 ein neuer weltweiter Touristenrekord erreicht. Eine vergleichbare …
Touristenrekord trotz Terror: UNWTO sieht auch 2017 Anstieg
General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
Detroit (dpa) - Nach den Konkurrenten Ford und Fiat Chrysler hat auch General Motors (GM) unter dem Druck des künftigen Präsidenten Donald Trump Investitionspläne in den …
General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
Detroit - Autobauer General Motors will eine Milliarde US-Dollar in die heimische Produktion investieren. Der Grund? Donald Trumps Politik. 
General Motors kündigt Milliarden-Investition in den USA an
Neuer Tabakgigant: Lucky Strike holt sich Camel
London/Winston-Salem - Knapp 50 Milliarden Dollar zahlt British American Tobacco für den Konkurrenten Reynolds - es würde der weltweit größte Tabakkonzern entstehen. 
Neuer Tabakgigant: Lucky Strike holt sich Camel

Kommentare