Gefährlicher "Bad Reiniger XXL"

Edeka und Marktkauf rufen Produkt zurück

München - Die Supermarktkette Edeka ruft einen Badreiniger von ihrer Eigenmarke "Gut & Günstig" zurück. Das Produkt "Bad Reiniger XXL" wird auch bei Marktkauf angeboten.

Eine Sprecherin des Unternehmens verwies am Mittwoch auf einen Rückruf des Herstellers Chemolux Germany GmbH, wonach Ein-Liter-Flaschen des bei Edeka und Marktkauf angebotenen Produkts "Bad Reiniger XXL" in falscher Zusammensetzung abgefüllt sein könnten. Von einer Nutzung des Reinigers werde "dringend abgeraten". Der Edeka-Sprecherin zufolge kann das Produkt auf der Haut zu Irritationen und auch Verätzungen führen.

Betroffen sind laut Hersteller Flaschen mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum "11.2017" und den Chargennummern 436205/C und 436205/D. Kunden, die das Produkt gekauft haben, sollen sich an den Kundenservice von Edeka wenden.

+++ Edeka-Kundenservice ist erreichbar über die kostenfreie Telefonnummer 0800/333-5211 oder per E-Mail an info@edeka.de +++

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.