+
Die Finanzaufsicht BaFin veröffentlichte am Montag neue Regeln.

BaFin: Bankmanager sollen Misserfolge spüren

Bonn - Die Finanzaufsicht BaFin veröffentlichte am Montag neue Regeln: Manager in Banken und Versicherungen sollen geschäftliche Misserfolge danach künftig bei der Höhe ihrer Vergütungen spüren.

Auch sollen Kreditinstitute und Versicherer die Öffentlichkeit detaillierter über ihre Art der Vergütung informieren. “Wir brauchen diese Standards, damit die Unternehmen ihre Vergütungssysteme endlich am langfristigen und nicht nur am kurzfristigen Erfolg ausrichten“, erklärte die Exekutivdirektorin der BaFin-Bankenaufsicht, Sabine Lautenschläger. Die BaFin versicherte, sie werde kleine und international tätige Großunternehmen nicht über einen Kamm scheren. Nur an die größeren Firmen werde sie besonders detaillierte Anforderungen stellen.

Mit den in zwei Rundschreiben veröffentlichten Regeln setzt die BaFin Standards um, die das sogenannte Financial Stability Board im Auftrag der G20-Regierungschefs erarbeitet hat. Gelten sollen die Rundschreiben den Angaben zufolge voraussichtlich bis Mitte 2010, dann würde die neuen Standards in Rechtsvorordnungen festgeschrieben. Mitte Dezember hatten bereits acht deutsche Banken und drei Versicherungen erklärt, sie wollten die Bonuszahlungen ihrer Manager schon dieses Jahr den Forderungen der G-20 Staaten anpassen.

Danach soll die Bezahlung von Bankmanagern stärker am langfristigen Erfolg ihrer Investmententscheidungen ausgerichtet werden. Unterzeichner der Selbstverpflichtung sind Deutsche Bank, Commerzbank, HypoVereinsbank, DZ Bank, WestLB, Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), BayernLB, HSH Nordbank sowie die Versicherungen Allianz, Talanx und Münchner Rück (Munic Re).

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare