Bahn akzeptiert mehr Kundenrechte

- München - Nach langem Streit mit der Bundesregierung will die Deutsche Bahn ihren Kunden ein einklagbares Recht auf Schadenersatz bei Verspätungen einräumen. Die Regelung solle in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgeschrieben werden, erklärte ein Bahn-Sprecher. Ein Verhandlungspunkt ist noch offen, heißt es in Bahn-Kreisen: ab welcher Verspätung der Konzern zahlt.

<P>Bahn-Chef Hartmut Mehdorn besteht trotz Widerständen in der Politik auf einer freiwilligen Basis. Eine gesetzliche Regelung sei überflüssig, sagte er. Bei einem Gesetz müsse man auch klar sagen, wer das kontrolliert und "dafür die Kosten trägt". Die Bahn sei bereit zu einer Selbstverpflichtung, "die einklagbar ist". Das Recht auf Schadenersatz soll ab Herbst und nur im Fernverkehr gelten.</P><P>Beim Abbau der Verluste kommt die Bahn laut Mehdorn gut voran. Im kommenden Jahr soll der Konzern in die Gewinnzone vorstoßen und 2005 börsenreif sein.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare