Nach jahrelanger Verzögerung

Bahn bekommt im Winter neue ICE

Frankfurt - Nach jahrelangen Verzögerungen kann die Deutsche Bahn einem Bericht zufolge in diesem Winter womöglich erstmals neue ICE-Züge in Betrieb nehmen.

 "Die ersten vier Züge werden im Dezember ausgeliefert", zitierte der Sender hr-info am Freitag einen namentlich nicht genannten Vertreter der Deutschen Bahn. "Es wurde höchste Zeit, dass das Trauerspiel zu Ende geht."

Die Bahn wollte den Bericht nicht bestätigen. "Wir haben nach wie vor keinen Lieferplan von Siemens für die neuen ICE-Züge", sagte ein Bahn-Sprecher. Insofern gebe es keinen Termin, wann neue Hochgeschwindigkeitszüge auf die Gleise kämen. "Erst wenn wir einen Lieferplan haben, können wir sagen, wann wir die Züge einsetzen."

So sieht der modernste Zug der Welt aus

So sieht der modernste Zug der Welt aus

Ursprünglich hätte Siemens die neuen ICE-3 bereits ab Herbst 2011 ausliefern sollen. Wegen technischer Probleme verzögerte sich die Auslieferung jedoch massiv. Die Bahn soll insgesamt 16 Züge bekommen. Anfang August hatte beim Eisenbahnbundesamt ein Zulassungsverfahren für die ICE begonnen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare