Bahn drastisch teurer: So trifft es die Pendler

- München - Bahnfahren wird in Deutschland zum Jahreswechsel deutlich teurer. Im Fernverkehr steigen die Preise um 5,6 Prozent, im Regionalverkehr um 3,9 Prozent, kündigte die Deutsche Bahn in Berlin an. Darin enthalten sei die Mehrwertsteuererhöhung am 1. Januar. Die Preiserhöhung nur ein Jahr nach der letzten Verteuerung begründete die Bahn mit höheren Kosten für Strom und Dieseltreibstoff.

Der Anstieg betrage bis zu 40 Prozent. Allerdings machen die Ausgaben für Energie laut Bahnsprecher Gunnar Meyer nur etwa zehn Prozent der Gesamtkosten aus. Zudem habe die Bahn Strecken ausgebaut und neue Fahrzeuge gekauft. Im Zeitraum 2005 bis 2008 werde rund eine Milliarde Euro in Züge investiert.

Ohne die Mehrwertsteueranhebung verteuern sich die Fahrpreise nach Bahn-Berechnungen im Durchschnitt um 2,9 Prozent. In genau dieser Höhe hatte die Bahn die Preise bereits im Dezember 2005 angehoben.

Auch bei den Zusatzangeboten klettern die Preise kräftig. Das bisher 30 Euro teure Schöne-Wochenende-Ticket soll von Januar an zehn Prozent mehr kosten. Der Sprinterzuschlag wird um jeweils einen Euro auf je nach Klasse 11 beziehungsweise 16 Euro angehoben.

Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund MVV teilte unterdessen mit, eine Fahrpreisanhebung im Nahverkehr der Landeshauptstadt werde es in diesem Jahr auf keinen Fall mehr geben. Wenn überhaupt, komme diese erst im April 2007.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare