34,7 Prozent teurer in neun Jahren

Schon wieder: Bahn erhöht die Fahrpreise

Berlin - Zugfahren wird ab Sonntag teurer. Zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Preise für ihre Fahrscheine. Seit 2003 steigen die Kosten für Tickets im Fernverkehr um satte 34,7 Prozent.

Die Tickets werden im Durchschnitt um 2,8 Prozent teurer. Das bundeseigene Unternehmen hatte dies bei der Ankündigung im September vor allem mit gestiegenen Strompreisen begründet. Verbraucherschützer kritisierten, die Kunden müssten mehr bezahlen, bekämen aber keine bessere Leistung. Die Bahn will mit dem Fahrplanwechsel freitags und sonntags auf einigen Strecken mehr Fernzüge einsetzen. So sollen Wochenendpendlern auf besonders stark genutzten Verbindungen mehr Sitzplätze angeboten werden.

15 Bahn-Preiserhöhungen seit 1994

Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise am 9. Dezember zum fünfzehnten Mal seit ihrer Gründung Anfang 1994. Bis 1999 gab es Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Das Ost-Niveau wurde schrittweise dem des Westens angeglichen. Seit Ende 2003 hat die Bahn die Preise im Regional- und Fernverkehr teils in verschiedenen Schritten angehoben. In den neun Jahren bis Ende 2012 wurden Fernstrecken um 34,7 Prozent teurer, Regionalstrecken um 35,4 Prozent.

Preisbeispiele für Bahnfahrten ab 9. Dezember

Beispiele für die einfache Fahrt im Fernverkehr mit ICE, ohne Ermäßigungen, zweite Klasse:

Frankfurt/Main-Mannheim: bisher 27 Euro, künftig 28 Euro (+ 3,7 Prozent)

Stuttgart-München: bisher 54 Euro, künftig 55 Euro (+ 1,9 Prozent) - Hamburg-München oder Berlin-Freiburg: bisher 135 Euro, künftig 139 Euro (+ 3,0 Prozent)

Beispiele für die einfache Fahrt im Regionalverkehr:

Schweinfurt-Haßfurt (24 Kilometer): bisher 5,50 Euro, künftig 5,70 Euro (+ 3,6 Prozent)

Heilbronn-Stuttgart (53 Kilometer): bisher 11,10 Euro, künftig 11,40 Euro (+ 2,7 Prozent)

Stuttgart-Ulm (94 Kilometer): bisher 18,10 Euro, künftig 18,60 Euro (+ 2,8 Prozent) - Hildesheim-Magdeburg (127 Kilometer): bisher 23,30 Euro, künftig 24,00 Euro (+ 3,0 Prozent)

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet
London (dpa) - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing lässt sich mit der seit Jahren diskutierten Entwicklung eines mittelgroßen Passagierjets noch länger Zeit.
Boeing vertagt Entscheidung über neuen Passagierjet
Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung
Eine richtig große Spinatpizza wollte sich ein Twitter-User gönnen und besorgte sich eine Tiefkühlpizza von Dr. Oetker mit dem verheißungsvollen Namen „Grande“. Als er …
Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit
Bei Aldi Süd kaufte sich eine Kundin einen Snack für die Mittagspause. Doch was sie darin fand, verdarb ihr gründlich den Appetit. „Einfach nur ekelhaft“, schimpft sie …
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit
Post will Zusteller vom Vorruhestand ausschließen
Bonn (dpa) - Bei der Deutschen Post gibt es Streit darüber, welche Beschäftigten an dem Vorruhestandsprogramm für Beamte teilnehmen dürfen.
Post will Zusteller vom Vorruhestand ausschließen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.