+
Guido Maria Kretschmer soll für ein moderneres Erscheinungsbild der Bahn-Mitarbeiter sorgen.

Neuer Look für unterwegs

Guido Maria Kretschmer designt Klamotten für Bahn-Mitarbeiter

Berlin - Die Deutsche Bahn hat Modeschöpfer und "Shopping Queen"-Fernsehmoderator Guido Maria Kretschmer angeheuert, um für 42.000 Mitarbeiter neue Unternehmensbekleidung entwerfen zu lassen.

Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Dienstag online berichteten, ging gerade ein viermonatiger Tragetest zu Ende. 40 Mitarbeiter hätten von Kretschmer entworfene Stücke erprobt, berichten die Zeitungen unter Berufung auf die Bahn. Einen Zeitplan für eine Einführung der neuen Uniformen gebe es noch nicht.

Die aktuelle Kollektion von der Designerin Doris Hartwich wurde 2002 eingeführt und vor fünf Jahren überarbeitet. Ein Unternehmenssprecher erklärte gegenüber der Mediengruppe, die Deutsche Bahn strebe angesichts der Einführung des neuen ICE 4 und der Qualitätsoffensive "Zukunft Bahn" auch ein moderneres Erscheinungsbild ihrer Mitarbeiter an.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen
Ein beliebtes Bio-Produkt ruft die Drogeriemarkt-Kette „dm“ jetzt wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurück. Verbraucher, die es konsumieren, können Sehstörungen …
Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen
Volkswirte: Herbstaufschwung lässt Arbeitslosenzahlen sinken
Die Sommerpause ist vorbei, und die deutsche Wirtschaft brummt weiter. Davon profitiere der Arbeitsmarkt mit sinkenden Arbeitslosenzahlen, sind sich Ökonomen sicher. …
Volkswirte: Herbstaufschwung lässt Arbeitslosenzahlen sinken
Merkel berät mit Konzernchefs Maßnahmen gegen Fahrverbote
Seit Wochen gibt es in der Bundesregierung Kontroversen über Diesel-Nachrüstungen. Nach Fahrverboten und vor Landtagswahlen kommt Bewegung in die Debatte. Eine Lösung …
Merkel berät mit Konzernchefs Maßnahmen gegen Fahrverbote
Flughäfen suchen nach Chaos-Sommer politische Unterstützung
Verspätungen, Absagen, Gepäckverlust - viele Passagiere mussten in der Urlaubssaison starke Nerven haben. Ein "Luftfahrt-Gipfel" soll Abhilfe bringen.
Flughäfen suchen nach Chaos-Sommer politische Unterstützung

Kommentare