+
Bahnchef Rüdiger Grube

Bahn: Preiserhöhungen im Gespräch

Köln - Die Bahn prüft nach Angaben ihres neuen Vorstandschefs Rüdiger Grube Fahrpreiserhöhungen, hat aber noch keine Entscheidung darüber getroffen.

“Dieses wird zur Zeit diskutiert. Wir werden Ende September/Anfang Oktober hier Entscheidungen treffen und natürlich unseren Kunden sehr schnell mitteilen“, sagte der Bahnchef am Donnerstag im ARD Morgenmagazin.

Nach seiner Einschätzung gehört der Güterverkehr zu den Problembereichen des Unternehmens. “Hier haben wir die größten Ergebnisabmeldungen sowohl im Umsatzerlös als auch im operativen Ergebnis - und zwar zu circa 95 Prozent. Die große Herausforderung ist der Transport- und Logistikbereich. Aber es kann ja auch gar nicht anders sein. Wir sind letztlich die verlängerten Werkbank der Industrie“, sagte Grube, der am Donnerstag die Halbjahresbilanz der Bahn in Frankfurt am Main vorstellen wollte.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare