Die Bahn startet Preisoffensive gegen Billigflieger

Quer durch Deutschland ab 29 Euro: - Die Deutsche Bahn führt ab kommenden Sonntag einen neuen Billigtarif namens "Dauer Spezial" ein. Tickets dieser Preisklasse werden zwischen 29 und 69 Euro für einfache Fahrten quer durch Deutschland kosten, wie das Unternehmen mitteilte. Zunächst sollen befristet bis Ende 2007 jeden Monat 750 000 dieser Fahrscheine verkauft werden. Im Gegenzug werden andere Sonderangebote wie "Surf & Rail" gestrichen.

Verbraucher können die Billigtickets zwischen drei Tagen und drei Monaten vor Abfahrt im Internet oder am Automaten erwerben. Der erste mögliche Reisetag ist der 13. Juni. Gegen einen Aufpreis von fünf Euro sind die Fahrscheine auch am Schalter im Bahnhof, in Reiseagenturen der Bahn und telefonisch unter der Rufnummer 11861 erhältlich. Sie gelten für feste Zugverbindungen. Eine Vergünstigung in Kombination mit der Bahn-Card ist nicht möglich.

Gerade wer mit "Dauer Spezial" auf viel befahrenen Strecken unterwegs sein will, sollte frühzeitig buchen. Denn für jede Verbindung gibt es nur ein bestimmtes Kontingent an günstigen Fahrkarten. Dabei gilt: In schwach ausgelasteten Zügen sind mehr Tickets im Angebot als zu den Hauptreisezeiten am Freitag oder Sonntag, wie der Schienen-Konzern in einer Mitteilung betont.

"In Zeiten hoher Spritpreise ist dieses Angebot unschlagbar", sagt Bahn-Chef Hartmut Mehdorn. Mit dem "Dauer-Spezial" umwirbt sein Unternehmen aber nicht nur Autofahrer, sondern auch die Kunden der Billig-Fluggesellschaften.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare