+
Werden Tickets künftig gar nciht mehr am Schalter gekauft?

Bahn plant neues Ticketsystem

Berlin - Das dürfte die Kunden der Deutschen Bahn freuen: Der Konzern will noch dieses Jahr bundesweit ein neues elektronisches System zum Fahrkartenkauf einführen. So soll es funktionieren:

Die Deutsche Bahn will zum 1. November dieses Jahres an allen Fernverkehrsbahnhöfen das elektronische Ticketsystem “Touch & Travel“ einführen. Das kündigte die Bahn-Projektleiterin Birgit Wirth am Donnerstag in Berlin an.

Das elektronische Fahrscheinsystem wurde von der Deutschen Bahn entwickelt und läuft seit 2008 noch im Pilotbetrieb. Bislang nutzten knapp 10 000 Kunden in ganz Deutschland das System, sagte Wirth.

An den Bahnhöfen stehen sogenannte Touchpoints. Beim Betreten und Verlassen des Bahnhofs müssen Kunden die Stationen mit dem Handy berühren und die Fahrten werden gebucht. Am Ende eines Monats wird über das Konto abgerechnet.

Der elektronische Fahrschein funktioniert nur bei iPhones oder Android-Smartphones. Vorher muss aus dem Internet die “Touch & Travel Applikation“ heruntergeladen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inflation im Mai bei 1,5 Prozent
Gute Nachrichten für Verbraucher: Der Anstieg der Energiepreise schwächt sich ab. Das hat Folgen für die Inflation insgesamt. Zugleich sinkt der Druck auf die EZB, ihre …
Inflation im Mai bei 1,5 Prozent
Dax dümpelt vor sich hin
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Lethargie hat auch angehalten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,05 Prozent tiefer bei 12 623,07 Punkten und knüpfte damit an seine …
Dax dümpelt vor sich hin
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Ostfildern/Frankfurt (dpa) - Mit Diesel-Gebrauchtwagen macht der Autohandel derzeit keine guten Geschäfte. In einer Händlerbefragung der Deutschen Automobil Treuhand …
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
Mit einem möglichst dicken Auftragspolster will die Opel-Belegschaft zur neuen Mutter PSA wechseln. In der komplizierten Dreier-Beziehung mit dem Alt-Eigentümer General …
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess

Kommentare