Bahn verhandelt über MVV-Rabatt

- München - Das "Schönes-Wochenende"-Ticket der Deutschen Bahn wird vorerst nicht teurer. Bis Dezember werde es trotz der Genehmigung eines höheren Preises unverändert für 28 Euro angeboten, sagte ein Bahn-Sprecher. Die Länder hatten der Bahn gestattet, das Ticket am Schalter und im Reisebüro für 30 Euro zu verkaufen. Im Internet und am Automaten sollte es bei 28 Euro bleiben. Mit dem Sonder-Ticket können bis zu fünf Fahrgäste samstags und sonntags gemeinsam zum Pauschalpreis quer durch Deutschland fahren _ allerdings nicht in allen Zügen.

<P>Mit Verkehrsverbünden verhandelt die Bahn unterdessen bundesweit über die Einführung eines Bahncard-Rabatts von einheitlich 25 Prozent. Angestrebt sind solche Regelungen nach der Umstellung des Preissystems zum 1. August für beide dann geltenden Bahncards mit 25 Prozent oder 50 Prozent Rabatt. In einigen Regionen wie dem Großraum Berlin gibt es bereits Regelungen für einen Bahncard-Rabatt auch innerhalb von Verbünden.</P><P>Auf Regionalstrecken mit Tarif der Bahn, etwa den Regionalexpress-Zügen von und nach München, gilt unabhängig davon der jeweils mit der Bahncard verbundene Rabatt. Im MVV bisher noch nicht - hier sollen jedoch Verhandlungen aufgenommen werden, sagte eine Bahn-Sprecherin.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
Noch zum Jahresanfang waren die meisten von ihnen geradezu euphorisch gewesen - inzwischen macht sich bei Volkswirten deutscher Großbanken zum Thema Konjunktur eine …
Globale Risiken dämpfen Hoffnung auf Top-Konjunktur
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten …
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Washington (dpa) - Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft …
IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte
Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, "intelligente" Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass …
Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Kommentare