Bahn weist Bericht über Personalkürzung zurück

Berlin - Die Deutsche Bahn hat einen Zeitungsbericht über angeblich geplante Personalkürzungen zurückgewiesen. Es gebe keine derartigen Pläne.

Dem Bericht des “Westfalen- Blattes“ (Samstag) zufolge soll bis 2014 mehr als ein Fünftel des Schalterpersonals in den Reisezentren eingespart werden. Die Zeitung beruft sich auf eine interne Berechnung der Bahn- Personalplanung, wonach der Konzern die Zahl der Reiseberater und Empfangschefs von derzeit 2465 auf 1948 reduzieren wolle.

Im Gegenzug sollen deutlich mehr Karten an Automaten verkauft werden. Ein Bahnsprecher sagte laut einer Mitteilung: “Solche Pläne sind weder an maßgeblichen Stellen des Konzerns bekannt, noch vom Konzernvorstand gebilligt.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
Die Vorbehalte der EU-Kommission wogen zu schwer: Die Lufthansa nimmt Abstand vom Kauf der österreichischen Niki. Die Flugzeuge der Air-Berlin-Tochter bleiben am Boden.
Air-Berlin-Tochter Niki ist am Ende
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Die US-Notenbank macht weiter Fortschritte bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik. Anders als in Europa gehen die lange Zeit historisch niedrigen Zinsen langsam aber …
US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent. Airline-Gründer Niki Lauda denkt bereits über eine Übernahme nach.
Insolvenzantrag: Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugbetrieb ein 
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut
Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die US-Notenbank Federal Reserve ihren Leitzins erhöht. Das ist die Folge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Vereinigten …
Wirtschaft stabil: US-Notenbank erhöht Leitzins erneut

Kommentare